Explosive remnants put Afghan lives at risk

Waslat Hasrat-Nazimi in Kabul

The withdrawal of NATO troops from Afghanistan is a done deal, but what happens with the explosive remnants of war the troops are leaving behind? Victims hope that the NATO summit comes up with answers.

“I used to feel bad about my condition,” Rahmat Merzayee says. “Whenever I would see a girl on the street, I would wish I wasn’t there and hide myself.” He stops for a moment. Then his blue, pale eyes twinkle with joy again. “Today I have learned to live with my condition. My work has given me so much self-confidence.”

Rahmat was just nine years old when he lost both of his legs. He stepped on a mine while playing outside. Just for a brief moment, just for a second he didn’t look where he was going and his life changed forever. Since then Rahmat has had to wear prostheses and can only move with the help of his crutches. But giving up is not an option.

Continue reading

Advertisements

Explosive Kriegsreste gefährden afghanische Zivilisten

Waslat Hasrat-Nazimi in Kabul

Der Abzug der NATO-Truppen aus Afghanistan steht fest. Was aber passiert mit den verbleibenden Kriegsresten, die weiter Leib und Leben der Afghanen gefährden? Aktivisten appellieren an die Verantwortung der NATO.

“Früher habe ich mich geschämt”, sagt Rahmat Merzayee ernst. “Wenn mir auf der Straße ein Mädchen entgegengekommen ist, habe ich mir gewünscht, im Erdboden zu versinken.” Er hält kurz inne. Dann aber blitzen seine blauen Augen vergnügt auf. “Ich habe gelernt, mit meiner Behinderung zu leben. Meine Arbeit hat mir wieder Selbstvertrauen gegeben.” Rahmat war erst neun, als er beide Beine verlor. Beim Spielen trat er auf eine Mine. Nur ein kurzer Augenblick, einen Moment nicht aufgepasst – und sein Leben veränderte sich für immer. Er muss Prothesen tragen und kann sich nur mit Gehhilfen fortbewegen. Trotzdem gibt er nicht auf.

Continue reading