‘Kabul government targeted by the Taliban’

Taliban militants on Tuesday launched a coordinated attack on a government security agency in the Afghan capital, killing scores of people. Kabul-based Afghanistan expert Alexey Yusupov talks to DW about the assault.

Afghanistan Explosion in Kabul

DW: How is the situation on the ground following the attack?

Alexey Yusupov: Today’s assault was definitely the biggest and most devastating attack in the capital Kabul since August last year, when a truck bomb exploded in Shah Shaheed, a rundown residential neighborhood not far from the city center. If reports about the numbers of dead and injured are confirmed to be accurate, then it would perhaps be the biggest attack in the capital in the last 15 years. Continue reading

Advertisements

Rückzug vom Rückzug

2015 war ein unruhiges Jahr für Afghanistan. Taliban und IS konnten zeitweise Erfolge erzielen. Die NATO sah sich gezwungen, ihre Rückzugspläne zu revidieren.

Bundeswehr Soldaten der Clausewitz-Kaserne in Burg Archiv 2011

Die afghanischen Sicherheitskräfte sollten dieses Jahr das Land erstmalig in Eigenverantwortung schützen. Ende 2014 wurde der Kampfeinsatz der NATO beendet. Die Nachfolgemission “Resolute Support” sah lediglich vor, die afghanische Armee zu beraten und auszubilden. Dafür sind mehr als 10.000 NATO-Soldaten am Hindukusch im Einsatz. Die Bundeswehr stellt etwa 850 Soldaten.

Während die afghanischen Sicherheitskräfte eigenständig für Ruhe und Ordnung sorgen sollten, wurden Initiativen für einen Friedensprozess mit den Taliban vorangetrieben. Im Frühjahr 2015 sah es fast danach aus, als würden die Gespräche erfolgreich anlaufen. Doch die Hoffnungen wurden bald zerschlagen. Continue reading

Afghanistans Einheitsregierung schon am Ende?

Vor einem Jahr träumten viele Afghanen von einer besseren Zukunft: Mehr Sicherheit, mehr Jobs, weniger Korruption – das hatte damals der neue Präsident Ashraf Ghani versprochen. Halten konnte er es nicht.

Der afghanische Präsident Ashraf Ghani bei einer Rede am 1. Januar 2015 - einen Tag nach dem offiziellen Ende der NATO-Kampfmission (Foto: picture alliance/AP Images/R. Gul)

Kundus ist in Taliban-Hand. Die erste afghanische Provinzhauptstadt ist wieder unter Kontrolle der radikalen Islamisten. Zwei Jahre nach Abzug der Bundeswehr und gerade einmal neun Monate nach dem Ende der ursprünglichen NATO-Mission in Afghanistan. Einen Tag nach dem Sturm auf Kundus hat die afghanische Regierung mittlerweile mit einer Gegenoffensive begonnen und versucht, die Kontrolle über die Stadt zurückzuerobern. Continue reading